Doro Pennt (2014)

Das neuste begehbare Hörspiel von KassettenKind findet zum ersten Mal in einem Innenraum – dem KinderTheaterHaus Hannover – statt. Für Doro pennt hat sich KassettenKind das Märchen Dornröschen als Grundlage genommen, um es als begehbares Hörspiel in einer ganz eigenen Version zum Leben zu erwecken. Die Bewohner des KinderTheaterHauses sind besorgt um ihre Prinzessin. Es gilt, Prinzessin Doro aus ihrem 100-jährigen Schlaf zu wecken. Einziges Problem hierbei ist, dass die Prinzessin nicht nur schläft, sondern sie und ihr Schlafgemach bei dem allseits bekannten Fluch auch noch geschrumpft wurden… Unzählige Prinzen haben schon auf kreativsten Wegen versucht sie zu wecken – erfolglos. Warum schläft die so lange? Wieso zum Teufel wurde sie geschrumpft? Und wie weckt man eigentlich schlafende Prinzessinnen, die höchstens 5 cm groß sind? Mit Kopfhörern und MP3-Playern ausgerüstet machen sich Menschen ab 9 Jahren einzeln auf den Weg, das Rätsel um die schlafende Miniatur-Prinzessin zu lösen.

Idee, Konzept, Realisation: KassettenKind (Lotte Schwarz und Insa Schwartz) Produktionsassistenz: Verena Schröder Sprecher: Anne Grabowski, Julia Schönleiter, Jo Schlecker, Christoph Linder, Kristofer Gudmunsson, Marie Simons Mastering: Matthias Meyer Tonstudio: Nicolas Schneider Bühnenbild: Maren Höfler, Nicolas Schneider Lektorat: Artur Dziuk

In Kooperation mit dem KinderTheaterHaus Hannover – aus Mitteln der Klosterkammer Hannover und der Region Hannover.


foerderer_doro